Seit dem vergangenen Wochenende gibt es das sogenannte „Rookie“-Shirt für die Schiedsrichteranwärter in unserem Land. Die neue Regel dazu - egal ob Spieler/in oder Trainer/in – niemand spricht die Träger eines solchen Shirts während der gesamten Spielzeit an, ansonsten wird ein technisches Foul gepfiffen. Diese Regel soll es den Neulingen ermöglichen sich einzig und allein auf das Spielgeschehen zu konzentrieren, damit Laufwege und Abläufe automatisiert werden und man schnell das eigentliche Pfeifen erlernt.

Hier ein Erlebnisbericht von Karl Körber:

"Mein erstes Spiel als Schiedsrichter-Rookie: Am Samstag dem 25.Februar hatte ich meine erste Ansetzung um 14:00 Uhr in der Lindenstraße, Spielstätte zahlreicher EBC-Heimspiele. 14. Spieltag des U18-Oberligaspielbetriebs, ein Duell zwischen den TeamsEBC RostockII und der SG Greifswald. Trotz dessen, dass mir mit Herrn Jürgens ( aktueller Schiedsrichterwart des Verbandes ) einen äußerst erfahrenen Schiedsrichter an die Seite gestellt worden war, ging ich mit einiger Anspannung und Aufgeregtheit in mein erstes Spiel.
Nachdem sich im ersten Viertel bereits die Dominanz der Greifswalder – wie auch im Hinspiel – klar zeigte und beide Teams auch aufgrund der Kadergröße von 6 Spielern sehr fair und somit fast ohne Fouls verteidigten, konnte ich mich nun fast ausschließlich auf die Basics des Schiedsrichterwesens konzentrieren, die richtigen Laufwege einhalten und einige „Ausball-“ und „Foul“-Pfiffe nehmen. Das Spiel war dann auch - zumindest gefühlt - relativ schnell vorbei, und mit ein wenig Zufriedenheit, nach einer kurzen Bilanzierung der Leistung im ersten Spiel als Schiri durch Herrn Jürgens, ging es nach Hause. Am 4. März habe ich bereits die nächste Ansetzung, dann bei einem U14 Spiel zwischen EBC und denWismar Bulls."

Wir danken Dir für diesen Einblick und wünschen Dir weiterhin eine gute Entwicklung als Schiedsrichter

 
Zum Seitenanfang

"BVMV mobil" erhältlich für Android: Google Playstore | IOS: Apple App Store